Unser BLOG

Previous Next

Tanzrausch statt Vollrausch

Auch wir sind Teil des Projekts „Tanzrausch statt Vollrausch“, bei dem die ADTV-Tanzschulen dem exzessiven Konsum von Rauschmitteln entgegentreten. Der erste Start begann letztes Jahr mit dem Gymnasium Ulricianum in Aurich und auch dieses Jahr durften wir die Ulricianer wieder bei uns begrüßen.

Da ab dem Alter von 12 Jahren die ersten Drogenerfahrungen gemacht werden, ist dies die Hauptzielgruppe. Damit luden wir an zwei Vormittagen die Schüler des neunten Jahrgangs zu uns ein. Das Ziel ist den Jugendlichen bewusst zu machen, dass Tanzen eine sinnvollere Freizeitbeschäftigung und eine bessere Alternative ist, als Rauschmittel zu nehmen, da diese nicht nur positive sondern auch negative Erfahrungen hervorrufen können. Die Grenzen werden in den letzten Jahren immer häufiger überschritten und dagegen wollen wir nun etwas unternehmen.

Am Donnerstag Vormittag traf die erste Hälfte des neunten Jahrgangs bei uns ein und sowohl die Schüler als auch die Lehrer waren gespannt, was sie erwartet. Nachdem alle begrüßt und das Team vorgestellt wurde, machte Astrid auch direkt auf das Problem mit dem schlechten Umgang von Rauschmittel aufmerksam. Dann ging es auch schon mit den ersten Tanzschritten los und wir lernten den Disco Fox und den Langsamen Walzer kennen. Nachdem erst mal an beiden Händen getanzt wurde, versuchten sich die Ulricianer nun auch an der herkömmlichen Tanzhaltung. Die anfänglichen Hemmungen bauten sich Minute um Minute ab. Dabei tanzten nicht nur Junge und Mädchen miteinander, sondern Junge und Junge, sowie Mädchen und Mädchen, genauso zusammen. Um halb Zehn morgens erreichten wir richtige Party-Stimmung und das total nüchtern. Einen Party-Tanz nach dem anderen brachten wir auf das Parkett und das Erstaunen war doch groß, wie schnell man am frühen Vormittag Spaß haben kann, als wäre man Abends auf einer Party.
So ging es dann auch der zweiten Hälfte des Jahrgangs. Die Schüler waren mit viel Elan dabei und die Lehrer staunten nicht schlecht.

Den Donnerstag darauf hatten wir unsere letzte Stunde zusammen. Dabei wurde jeder Tanz noch mal ausgepackt und das vor dem Hintergrund Spaß zu haben ohne Rauschmittel zu nehmen. Wir wollen bewusst wahrnehmen, was wir tun und uns daran erinnern, ohne etwas im nachhinein zu bereuen. Das Projekt hat uns allen mal wieder gezeigt, dass es funktioniert und wir hatten zusammen eine menge Spaß.
Zum Schluss wurde der neue aufkommende Triangle Dance dem Schuldirektor vorgeführt, der mal wieder sehr begeistert war, von dem Einsatz und Talent seiner Schüler, aber auch der Lehrer, die sich genauso haben hinreißen lassen. Zum Abschied gab es für jeden noch eine Urkunde, die sich auch super in jeder Bewerbungsmappe macht und dann mussten wir uns leider schon wieder von allen verabschieden.

Alles in einem kam das Projekt auch in diesem Jahr wieder super an. Sowohl die Schüler, als auch die Lehrer haben einiges mitgenommen und wir freuen uns schon auf das nächsten Jahr, wenn wir die Ulricianer wieder begrüßen dürfen.

ADTV Tanzschule Astrid Löschen

Emden
Nordertorstr. 43 - 47
26725 Emden
Telefon: 04921 / 24032

Aurich
Tanzschule Astrid Löschen
von-Jhering-Straße 13
Telefon: 04941 / 10037

Rechtliches

Impressum

Hanftungsausschluss

Datenschutz

Bildnachweis

Social Media

Auf dem Handy, bei der Arbeit und zu Hause, überall können Sie sehen, was wir so tun.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.